Lagerfeuer in der Feuerhöhle

Hi Makowitsch,
gestern waren wir mal wieder spontan unterwegs. Los gings als der Andy mit dem Kai unverhofft zur Bärenhöhle aufgebrochen waren. Bernd + ich sind nachgefahren mit Nicklas + Christin. Die 1. Hürde war Schnee in Form einer Wand so ca. 50cm hoch die uns den Weg zur Feuerhöhle versperrte mit dem Zusatz Durchfahrt verboten. Du kennst uns ja, wir fuhren trotzdem durch und mussten an der 1. Kreuzung parken, da der Weg zum alten Platz seitlich zugeräumt war. Die 2. Hürde waren Baumfällarbeiten auf dem Weg zur Feuerhöhle und viel zu tiefer Schnee um weiterzukommen.


Ab hier war die Handy-Technik gefragt , also Andy anfunken und bescheidgeben, das wir zur Feuer.- + nicht zur Bärenhöhle marschieren. Das Feuer war schnell entfacht und die ersten Düfte der verschiedenen Gourmet Gerichte stiegen durch die Nacht. Unendlich satt , fragten wir uns was der Kai + der Andy wohl so treiben, also wieder die technik rausholen und fragen. Lautes,fasst schmerzvolles Stöhnen drang uns entgegen, Kai erklärte unter Atemnot das er in Rocky-manier den Kamm erklimmen will um sich zu orientieren. Unsere Frage die im Raum oder besser in der Höhle stand wurde postwendend beantwortet mit dem „Schrei wo sind wir“!!!

Nachdem Kai wieder zu Luft gekommmen ist erklärte er uns wo sie sind und eben das wusste er + Andy nicht mehr so genau. Der vorschlag von uns , ihren Spuren im Schnee zurück zu gehen erstarb in einem höhnenden Gelächter und wurde mit der Frage beantwortet: weist du eigentlich wie lange wir schon umherirren und das Kreuz + Quer? Die Lösung des verirrens wollte Kai damit lösen nach Norden zu Laufen, Luftlinie um so das mollig warme, trockene mit Essen gefüllte Auto zu finden. Leider ist aus diesem Vorschlag nicht ganz der Erfolg eingetreten den sie sich erhofften und so landeteen beide in einem Bombentrichter in der Nähe von der Maximiliansgrotte. Andy hatte sein Essen im Auto vergessen der Kocher war auch nicht da und unsere Christin meinte wenn sie aber jetzt zu weit nach Norden laufen kommen die aber bei den Eskimos an.

3 Gedanken zu „Lagerfeuer in der Feuerhöhle“

  1. Hallo Werner, war ja sicherlich ein Erlebnis. Andi und Kay sind bestimmt Eskimos jetzt ! Wo war den das Handy mit integrierten Navigation Ultra Feuer Höhlen Suchmaschinen Gehirn, mit angesaugten Plasma Röhren ?

  2. Hi Makowitsch,
    das war leider so, ihr Handy welches mit dem Neebergschem Drehgeber für Strom unterwegs kompatibel ist war zuhause genauso wie das wichtigste für Andy das Essen. Gottseidank war der Kai dabei denn Andy würde immer noch umherirren und futter suchen!

Schreibe einen Kommentar